Die Boston 5 – Reihe von Poppy J. Anderson

Heute möchte ich euch mal eine Buch-Reihe von Poppy J. Anderson vorstellen: Die Boston 5 – Reihe. Bis jetzt besteht sie aus 3 Büchern, wobei noch mindestens 2 folgen. Die Geschichten handeln alle von der Familie Fitzpatrick, die irische Wurzel besitzt, aber in Amerika lebt und 5 erwachsene Kinder hat: Heath, der älteste Sohn ist ein Feuerwehrmann, Shane, der zweitälteste ein Polizist, Kayleigh, die einzige Tochter, eine Ärztin und die Zwillinge Ryan und Kyle, ebenfalls Polizist und angehender Arzt. Alle Kinder sind durch ein sehr gutes Aussehen gesegnet und haben bis auf den ältesten, der seit dem Kindergarten mit seiner Jugendliebe zusammen ist, eher wechselnde Bekanntschaften, womit sie sich regelmäßig gegenseitig aufziehen, ganz zum Leidwesen ihrer Mutter, die sehr christlich ist.

Brandheiße Küsse

Das erste Buch handelt von Heath, der nach dem sein Vater bei einem Einsatz (er war ebenfalls Feuerwehrmann) ums Leben gekommen ist, nun ganz schön neben der Spur steht, da er sich selbst die Schuld gibt. Das geht so weit, dass er sich von seiner Jugendliebe Hayden trennt, die anfänglich alles tut, um ihm zu helfen, irgendwann jedoch resignieren muss. Als sie sich jedoch mit dem neuen Partner von Shane zu einem Date verabredet, sieht Heath rot.

Draufgängerische Küsse

Im zweiten Buch geht es um Shane, der zu einem Einsatz gerufen wird und plötzlich der Frau gegenüber steht, mit der er während eines Undercovereinsatzes eine Beziehung hatte, was diese jedoch bis zu diesem Zeitpunkt nicht wusste. Damals sorgte er dafür, dass ihr Bruder verhaftet wurde und verschwand dann einfach. Was er nicht wusste: Sie war von ihm schwanger.

Chaotische Küsse

Im dritten und aktuellsten Buch geht es um Kayleigh, die zu der Hochzeit ihres Bruder Shanes unbedigt ein Date benötigt, also fragt sie seinen Partner, für den sie auch noch ein bisschen schwärmt. Wer könnte also besser geeignet sein? Doch dann trifft sie unerwartet auf Shanes zukünftigen Schwager Aiden und erkennt in ihm ein ehemaliges One-Night-Stand, was naürlich keiner außer den beiden weiß. Dummerweise kommt dieser grade frisch von einer Bohrinsel und hat deswegen keine Bleibe. Da bei Shane kein Platz ist, schlägt ihr Bruder Ryan vor, dass Aiden doch bei Kayleigh ins Gästezimmer ziehen könnte und so hat sie den Salat.

Alle drei Bücher sind sehr mitreißend geschrieben und bereiten viel Spaß beim Lesen. Die Fitzpatricks sind einfach eine Familie zum gernhaben. Allerdings sind die Titel der Bücher ein bisschen „abschreckend“. Dies ist jedoch bei vielen Büchern von Poppy J. Anderson der Fall. Wenn man sich aber durchgerungen hat erst mal ein Buch von ihr zu lesen, stellt man fest, dass es sich wirklich lohnt, sie sind nämlich alle sehr gut geschrieben. Ein flüssiger Schreibstil, der dem Leser großen Spaß bereitet. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Die Bücher sind nicht so lang und trotzdem wird alles erzählt.

Band 4 wird sich mit mit dem Draufgänger Ryan beschäftigen.

Ich gebe allen Büchern 5 von 5 Sternen, da die Geschichten sehr kreativ sind und einen immer aufs neue überraschen und fesseln. Und so soll es doch sein 😉

Advertisements
Die Boston 5 – Reihe von Poppy J. Anderson